das Kirchenjahr

14. Sonntag nach Trinitatis

Kinder Gottes

Proprium

Beschreibung:
Der 14. Sonntag nach Trinitatis redet von der heilenden Kraft Gottes. Das Thema dieses Sonntags ist diesmal von der Epistel her abgeleitet. Die anderen Texte haben wenig mit dem Thema zu tun. Es wird schwierig sein, die Thematik durchzuziehen, man sollte es aber versuchen. Von daher ist eine Vertiefung in die Epistel bei der Studie des aktuellen Predigttextes ratsam.
Eingangsvotum:
Wir hören am 14. Sonntag nach Trinitatis die Erzählung von der Heilung der zehn Aussätzigen. Wir erfahren die Kraft Gottes, durch die Menschen, die Außenseiter waren, wieder zu Gliedern der Gemeinde werden. Die lebendige Kraft des Geistes Gottes hat auch uns zur Gemeinde hinzugetan; in ihr bringen wir unseren Dank gegen Gott zum Ausdruck dafür, dass wir seine Kinder sein dürfen, indem wir einander achten und lieben.
Wochenspruch:
Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. (Ps 103, 2)
Wochenlied:
Danket dem Herrn! (EG 333)
Lobe den Herrn, meine Seele (HuT 253)
Antiphon:
Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. (PS 103, 2)
Halleluja-Vers:
Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten. (Ps 103, 13)
Bach-Kantaten:
BWV 17 - Wer Dank opfert, der preiset mich
BWV 25 - Es ist nichts Gesundes an meinem Leibe
BWV 78 - Jesu, der du meine Seele
Liturgische Farbe:
grün

Biblische Texte (Perikopen)

Psalm:
146
I:
1. Mose 28, 10-19a(19b-22) (= Gen 28, 10-19a(19b-22)) - AT-Lesung - Predigttext
II:
Lk 19, 1-10
III:
1. Thess 5, 14-24
IV:
Jes 12, 1-6
V:
Lk 17, 11-19 - Evangelium-Lesung
VI:
Röm 8, 14-17 - Epistel-Lesung
M:
Sir 50, 22-24
Mk 1, 40-45
1. Thess 1, 2-10