das Kirchenjahr

14. Sonntag nach Trinitatis

Kinder Gottes

Gebete

I - 1. Mose 28, 10-19a(19b-22) (= Gen 28, 10-19a(19b-22))

II - Lk 19, 1-10

III - 1. Thess 5, 14-24

IV - Jes 12, 1-6

V - Lk 17, 11-19

VI - Röm 8, 14-17

M - Sir 50, 22-24
Mk 1, 40-45
1. Thess 1, 2-10

Fürbittengebet:

Zu 1. Thess 1, 2-10:
Fürbitte:
Gott, wir danken dir für alles, was du uns schenkst: Glaube, Hoffnung, Liebe, Gemeinschaft und die vielen Gaben in unserer Kirchengemeinde. Füreinander wollen wir dich nun bitten: Gib uns ein Herz, das sieht, was du jedem gibst für sein Leben und uns allen als christliche Kirche. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich um Verständnis für unsere Mitmenschen: lass uns erkennen, wo wir helfen können. Mache uns hilfsbereit. Und wo wir neue Wege aufzeigen können, gib uns den Mut dazu. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Du siehst die Menschen, die allein sind und denen es schwer fällt, Kontakte zu knüpfen. Wir bitten dich um die Fähigkeit, allen Menschen so zu begegnen, dass sie auch durch uns deine Liebe erfahren. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für unsere Kirche und die ganze Christenheit, dass sie über alles Trennende hinweg eins werde im Glauben und im Handeln und so befähigt wird, ein glaubwürdiges Zeugnis deiner Liebe zu geben. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für unser Volk und alle Völker der Welt, dass sich Gerechtigkeit durchsetze und Friede werde, wo Krieg ist. Reiß die Grenzen zwischen den Völkern nieder und vereine, was durch Menschenhand zertrennt wurde. Schenke uns Vertrauen auf deine wunderbare Kraft, die in uns Verständnis füreinander weckt. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für die Menschen in Not und Bedrängnis, dass ihnen geholfen werde. Wenn du solche Menschen zu uns schickst, hilf uns erkennen, was wir tun können. Sei du denen nahe, die unter einer Krankheit leiden und in Krankenhäusern versorgt werden. Lass sie nicht alleine sein, sondern deine liebende Fürsorge erfahren. Zeige den Ärzten den richtigen Weg, zu helfen. Stellvertretend für alle bitten wir dich heute besonders für N.N.. Lass deine heilende Kraft über sie/ihn kommen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bringen vor dich die, die uns nahe sind und doch fern von dir. Wir nennen ihre Namen in der Stille...
Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Bleibe bei uns, Gott, mit deinem Wort und den Gaben deiner Güte. Dein Reich komme. Darum bitten wir dich im Glauben an Jesus Christus, unseren Herrn, mit den Worten, die er uns gelehrt hat: Vater unser...

Achtung! Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...