das Kirchenjahr

12. Sonntag nach Trinitatis

Die große Verwandlung

Predigtanregung

Am 12. Sonntag nach Trinitatis denken wir nach über die Veränderungen,die mit Jesus in diese Welt gekommen sind. Es wird uns deutlich, dass eine neue Zeit angebrochen ist, die aber noch nicht ihre Erfüllung gefunden hat. Darum leben wir in einer Spannung, die uns antreibt, alles zu tun, was dem Kommen des Reiches Gottes dient.

Klicken Sie hier für die Anregungen für alle Predigtreihen (soweit vorhanden)

III - Mk 7, 31-37

Und als er wieder fortging aus dem Gebiet von Tyrus, kam er durch Sidon an das Galiläische Meer, mitten in das Gebiet der Zehn Städte. 32 Und sie brachten zu ihm einen, der taub und stumm war, und baten ihn, dass er die Hand auf ihn lege. 33 Und er nahm ihn aus der Menge beiseite und legte ihm die Finger in die Ohren und berührte seine Zunge mit Speichel und 34 sah auf zum Himmel und seufzte und sprach zu ihm: Hefata!, das heißt: Tu dich auf! 35 Und sogleich taten sich seine Ohren auf, und die Fessel seiner Zunge löste sich, und er redete richtig. 36 Und er gebot ihnen, sie sollten's niemandem sagen. Je mehr er's aber verbot, desto mehr breiteten sie es aus. 37 Und sie wunderten sich über die Maßen und sprachen: Er hat alles wohl gemacht; die Tauben macht er hörend und die Sprachlosen redend.

Anregung folgt später

Liedvorschläge zur Predigt:

Den Tauben öffne das Gehör (EG 72, 4-6)
Ohren gabst du mir (EG 236)
Du meine Seele, singe (EG 302)
Lobe den Herren, o meine Seele (EG 303)
Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut (EG 326)
Danket dem Herrn! (EG 333)
Was Gott tut, das ist wohlgetan (EG 372)
Herr, du hast mich angerührt (EG 383)
Gottes Liebe ist wie die Sonne (NB-EG 611; KHW/HN-EG 620)

Fürbittengebet

Herr Gott, himmlischer Vater, wir wollen nicht tatenlos zusehen, wenn Leid und Unrecht geschehen, sondern wir wollen uns einmischen. Wir wollen genau hinhören und darauf achten, dass niemand verletzt wird, wenn Worte achtlos ausgestoßen werden. Wir wollen für die zum Sprachrohr werden, die selber keine Stimme haben. Gib uns dazu Kraft und Mut. Öffne du unsere Ohren und unseren Mund. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir hören, wie Menschen über andere reden, ohne sie zu kennen. Sie bauen Vorurteile auf und lassen so unüberwindbare Mauern entstehen. Wir bitten dich: Hilf uns, dazu beizutragen, dass es nicht so weit kommt. Hilf uns, denen unser Vertrauen zu schenken, über die geredet wird. Gib uns die Kraft, die Mauern des Misstrauens und der Angst einzureißen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir hören, wie die Politiker viele Versprechen machen - und nur wenige halten. Sie mischen sich da ein, wo sie es besser nicht sollten, und übersehen die, die ihre Hilfe brauchen. Wir bitten dich: lass uns nicht angesichts der Macht dieser Menschen resignieren, sondern gib uns den Kraft und den Mut, da Widerstand zu leisten, wo es nötig ist, und für die zu sprechen, die ins Abseits gedrängt werden. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir hören das leise Wimmern der Verhungernden, die um Hilfe flehen, und möchten selbst verzweifeln. Was können wir tun? Zeige uns, wie wir von unserem Überfluss abgeben können. Mache uns zu Werkzeugen auf dem Weg zu einer Welt, in der die Güter gerechter verteilt sind. Lehre die Reichen und lass sie erkennen, dass man Geld nicht essen kann. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich!
Wir hören auf dein Wort - es bringt uns in Bewegung. Sei du mit deiner Kraft bei uns, denn dir allein gebührt der Ruhm und die Ehre - in Ewigkeit.
Amen



Buchempfehlungen:
  • Gottesdienstpraxis, Serie A, II/4Wenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . 11. Sonntag nach Trinitatis bis Totensonntag 2020. Mit CD-ROM! v. Sigrun Welke-Holtmann (Hg.). Gütersloher Verlagshaus 2020, 160 S. - 1. Auflage.
    Die Gottesdienstpraxis Serie A - die Arbeitshilfe für Pfarrerinnen und Pfarrer mit vielfältigen Materialien und Anregungen, Formulierungshilfen und Aktionsideen. Damit wird die Vorbereitung und Gestaltung von Gottesdiensten spürbar verbessert und erleichtert. Die integrierte CD-ROM ermöglicht die individuelle Bearbeitung der Texte, so geben Sie Predigten und Andachten Ihre persönliche Note.
  • NEU UND AKTUELL!
    Die Lesepredigt 2020/2021 - Perikopenreihe IIIWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . 54. Jahrgang v. Horst Gorski, VELKD (Hg.). Gütersloher Verlagshaus 2020, 552 S. - 1. Auflage.
    Loseblattausgabe mit CD-ROM. Bewährte Arbeitshilfe für Pfarrer/innen, Lektor(inn)en und Prädikant(inn)en.
Achtung! Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...