das Kirchenjahr

16. Sonntag nach Trinitatis

Der Herr über den Tod

Predigtanregung

Der 16. Sonntag nach Trinitatis ist geprägt vom Evangelium von der Auferweckung des Lazarus. In dieser Geschichte sowie in den Epistellesungen wird deutlich, dass mit Jesus weit mehr gekommen ist als nur ein großer Prediger und Menschenfreund. Er hat das Leben in diese Welt gebracht und den Tod besiegt. Dieser Sieg wird schon durch sein Handeln auf Erden deutlich sichtbar.

Klicken Sie hier für die Anregungen für alle Predigtreihen (soweit vorhanden)

IV - Lk 7, 11-17

Und es begab sich danach, dass Jesus in eine Stadt mit Namen Nain ging; und seine Jünger gingen mit ihm und eine große Menge. 12 Als er aber nahe an das Stadttor kam, siehe, da trug man einen Toten heraus, der der einzige Sohn seiner Mutter war, und sie war eine Witwe; und eine große Menge aus der Stadt ging mit ihr. 13 Und als sie der Herr sah, jammerte sie ihn und er sprach zu ihr: Weine nicht! 14 Und trat hinzu und berührte den Sarg, und die Träger blieben stehen. Und er sprach: Jüngling, ich sage dir, steh auf! 15 Und der Tote richtete sich auf und fing an zu reden, und Jesus gab ihn seiner Mutter.
16 Und Furcht ergriff sie alle, und sie priesen Gott und sprachen: Es ist ein großer Prophet unter uns aufgestanden, und: Gott hat sein Volk besucht. 17 Und diese Kunde von ihm erscholl in ganz Judäa und im ganzen umliegenden Land.

Anregung folgt später

Liedvorschläge zur Predigt:


Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude (EG 66)
Nun saget Dank und lobt (EG 294)
Warum sollt ich mich denn grämen (EG 370)
Besiegt hat Jesus Tod und Nacht (KHW-/HN-EG 553)



Buchempfehlungen:
    Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...