Informationen zu jedem Sonn- und Festtag im Kirchenjahr


Home
Advent
Christfest (Weihnachten)
Zwölf Heilige Nächte
Epiphanias

Epiphanias
1. nach Epiphanias
2. nach Epiphanias
3. nach Epiphanias
4. nach Epiphanias
5. nach Epiphanias
Letzter nach Epiphanias

Vorfastenzeit
Fastenzeit
Heilige Woche
Ostern
Pfingsten
Trinitatis
Ende des Kirchenjahres
Feste Januar-August
Feste September-Dezember
Bitt- und Gedenktage




Letzter Sonntag nach Epiphanias
Die Verklärung - Proprium

Proprium | Predigtanregung | Predigttext | Liedvorschläge | Gebete | Predigten


Der letzte Sonntag nach Epiphanias steht heraus schon deswegen, weil er immer gefeiert wird, während die anderen, vor ihm liegenden Proprien der Epiphaniaszeit u.U. wegfallen, je nach Länge der Epiphaniaszeit. Wichtiger ist allerdings das Thema dieses Sonntages. Es stellt die Verbindung her mit Traditionen anderer Kirchen, die am Epiphaniasfest die Verklärung Jesu feierten. In der Verklärung wird Jesus, während er noch auf Erden weilt, für eine kurze Zeit den Jüngern gegenüber in seiner Herrlichkeit als der Sohn Gottes dargestellt. Es ist dies das einzige Mal, wo die Jünger die Nähe des Himmels durch Jesus physisch erfahren, und es begeistert sie so, dass sie darin bleiben wollen. Die Erzählung endet jedoch damit, dass es zurück in diese Welt geht, in der die Jünger zwar nun hoffen können, aber doch auch wieder der Not und dem Elend ausgesetzt sind. So stellt der letzte Sonntag nach Epiphanias die Verbindung her zwischen der Herrlichkeit des Sohnes Gottes und seinem Tod, durch den die Erlösung der Menschheit erwirkt wird dadurch, dass er selbst eben nicht von seiner Gottessohnschaft Gebrauch macht, sondern sich als Mensch opfert.
Am letzten Sonntag nach Epiphanias hören wir das Evangelium von der Verklärung Jesu. Auf wundervolle Weise wird drei Jüngern die Göttlichkeit Jesu offenbart, den sie zuvor nur als Menschen gekannt hatten. Auch uns widerfährt hin und wieder eine solche Offenbarung, und wir meinen, in ganz irdischen Dingen Gott selbst zu schauen. Und wenn unser Leben meist ohne solche Offenbarung abläuft, so haben wir doch die Gewißheit, dass der Herr uns nahe ist und unter uns wirkt.
Über dir geht auf der Herr, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Jes 60, 2b)
Herr Christ, der einig Gotts Sohn (EG 67) (auch in Rev. 2014)
Rev. 2014: Morgenglanz der Ewigkeit (EG 450)
Liedvorschläge
Musikvideo zum Wochenlied von Miguel-Pascal Schaar
Des Herrn Glanz war wie Licht; Strahlen gingen aus von seinen Händen. Darin war verborgen seine Macht. (Hab 3, 4) oder
Ihr Gerechten, freut euch des Herrn und dankt ihm und preist seinen heiligen Namen! (Ps 97, 12)
Er ist ein Glanz ewigen Lichtes und ein unbefleckter Spiegel der göttlichen Kraft und ein Bild seiner Güte. (Weish 7, 26) oder Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht. (Ps 36, 10)
Dieser Sonntag ist das letzte Christusfest vor Ostern. Jesu Herrlichkeit als des Sohnes Gottes wird hier dargestellt und gefeiert. Dies sollte in der Gestaltung des Gottesdienstraumes sowie durch die Auswahl der Lieder deutlich werden.
Herr Jesus Christus, du hast Gott in unser Leben gebracht. Seine Liebe willst du in uns leuchten lassen. Dafür sind wir dankbar und bitten dich: erfülle uns mit Vertrauen in deine Güte. Lass dein Licht in uns leuchten, damit durch uns deine Herrlichkeit offenbar werde allen Menschen. Das bitten wir dich, der du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und herrschst in Ewigkeit. Amen
*BWV 96 - Herr Christ, der einge Gotts Sohn
*BWV 195/1 - Dem Gerechten muss das Licht
weiß

Biblische Texte (Perikopen)

97
97, 6.9-11 (KHW; Antiphon Ps 97, 12)
Mt 17, 1-9
2. Kor 4, 6-10
Ex 3, 1-10 (11-14) = 2. Mose 3, 1-10 (11-14)
Rev. 2014: Ex 3, 1-8a(8b-9)10(11-12)13-14(15) = 2. Mose 3, 1-8a(8b-9)10(11-12)13-14(15)
Offb 1, 9-18
Rev. 2014: Ex 34, 29-35 = 2. Mose 34, 29-35
Joh 12, 34-36 (37-41)
2. Petr 1, 16-19 (20-21)
Ex 24, 1-2.9-11 (15-18) = 2. Mose 24, 1-2.9-11 (15-18)
Ex 34, 29-35 = 2. Mose 34, 29-35 (nicht in Rev 2014; s. Reihe IV)
Rev. 2014: Offb 1, 9-18
Rev. 2014: 2. Kor 3, 7-18
2. Mose 34, 29-35
2. Mose 24, 1-2.9-11.15-18
2. Mose 34, 29-35
Zuletzt überarbeitet: 08 April 2015
© Copyright 1998-2015 by Martin Senftleben

Bibeltexte: © 1985 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten.
Schreiben Sie mir!

- Heiligenkalender -
- Erläuterungen & Impressum -
- Kalender -
- Monatssprüche -
- Links -
- Buchtipps -
- Lesepläne -
- Thema Gottesdienst -
- Diskussionsforum -
- drmartinus.de -
- Konzertsänger -
- Kirchenmusik/Oratorien -
- Pfarrerrecht -
- Spende -

Aktuelle Predigtreihe: II

 Als ein Wort behandeln


Bitte unterstützen Sie diese Webseite, indem Sie Ihre Bücher und anderes bei Amazon kaufen oder auf die folgende Werbung klicken. Danke!

Gebrauchte Bücher bei booklooker
Hier finden Sie gebrauchte Bücher zum günstigen Preis!


"christliche" Suchmaschinen:

Feuerflamme Suchmaschine
Das Kirchenjahr: Ausgewählte Webseite auf onlinestreet.de


eXTReMe Tracker