das Kirchenjahr

Christvesper

Die Geburt des Herrn*

Gebete

Die hier vorgelegten Gebete sind bereits in einem Gottesdienst gebetet worden. Nicht immer habe ich aktuelle und lokale Bezüge daraus entfernt. Daher ist es wichtig, sich vorab die Texte sorgfältig anzueignen und gegebenenfalls Anpassungen an die aktuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten vorzunehmen. Für den Gottesdienst (dazu gehören auch persönliche Andachten) dürfen die Gebete ohne vorherige Nachfrage genutzt werden. Jede andere Form der Nutzung setzt eine Rücksprache mit mir voraus.

Kollektengebete (Tagesgebete):

Lieber Gott, himmlischer Vater! Du machst uns fröhlich in dieser Nacht. Denn dein Licht kam zu uns und hat das Dunkel in unseren Herzen hell gemacht. Dafür danken wir dir und bitten dich: Lass dein Licht durch uns hindurchstrahlen, damit viele Menschen deine Liebe erkennen und wir deine Herrlichkeit loben! Amen
oder
Vater im Himmel, dein Licht erhellt das Dunkel unserer Nacht. Hilf, dass wir die Liebe, die in deinem Sohn Jesus Christus offenbar wurde, in unsere Herzen aufnehmen und weitergeben allen Menschen, denen wir begegnen. Durch ihn, Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit.
Amen.
oder
Gott, Wort des Lebens, die Gestalt eines Kindes nimmst du unter uns an, verzichtest auf Macht und Stärke. Sprich uns an in diesen Tagen, wecke und bewege uns, dass wir deine Güte spüren, dass wir deine Güte verschenken und miteinander froh werden. Durch Jesus Christus, unseren Herrn. Amen
oder
Herr Jesus Christus, an diesem Tag versammeln sich in deinem Namen Gemeinden in aller Welt. Mit ihnen vereint, treten wir vor dich und preisen deine Liebe und Güte. Lass uns miteinander verbunden bleiben in der Gemeinschaft des Glaubens und der Liebe. Segne diesen Gottesdienst. Amen

I - Jes 9, 1-6

Fürbittengebet:

Herr Gott, allmächtiger Vater:
Wir bitten um das Licht, das in die Finsternis der Welt und in die Finsternis unserer Herzen scheint.
Lass dein Licht leuchten allen Hoffnungslosen in der Welt.
Schick dein Licht zu denen, die in Angst gefangen sind und darum nicht ruhig schlafen können.
Lass uns dein Licht der Liebe und der Hoffnung sehen im Umgang miteinander und im Leben mit allen Menschen auf dieser Erde.
Lass dein Licht leuchten allen allein Gelassenen und Trauernden, allen jungen Menschen, die sich nirgends zu Hause fühlen.
Lass uns an ihnen nicht achtlos vorüber gehen, sondern dein Licht des Trostes und der Freude zu ihnen tragen.
Hilf uns, damit wir die Botschaft ausbreiten, dass niemand allein ist, nicht im Schmerz, nicht in der Hoffnungslosigkeit, nicht in der Schwachheit.
Entzünde dein Licht in unseren Herzen, damit wir selber Licht werden.
Amen

II - Hes 37, 24-28

III - Jes 11, 1-10

IV - Micha 5, 1-4a

Fürbittengebet:

Herr Gott, Vater im Himmel!
Unsere Welt leidet.
Kriege, kalt und grausam, weil Politiker nicht in der Lage sind, Vertrauen zu bilden zwischen den Völkern. Tausende Tote, jeden Tag, durch Waffengewalt, Frauen und Kinder, die nie Kriegspartei waren, Soldaten, die nicht in den Krieg ziehen wollten: Herr, lass deinen Frieden regieren.
Streit um Kleinigkeiten, und doch groß genug, um Menschen zu entzweien, sie voneinander zu trennen, die du zusammengeführt und deren Zweisamkeit du gesegnet hast. Kinder, die unter dieser Trennung leiden, die kein Zuhause mehr haben, weil sie selbst zerrissen sind: Herr, lass deinen Frieden regieren.
Hochmut, der Grenzen überschreitet, die unserem eigenen Schutz dienen, und so zu Hoffart und Selbstsucht führt. Geldgier, die auf Kosten der Armen alles, was erreichbar ist, an sich reißt: Herr, lass deinen Frieden regieren.
Trauer, die nicht weiß wohin, die nur in bodenlose Dunkelheit führt und dein Licht nicht erkennt. Menschen, die ratlos sind und Hilfe suchen, aber abgewiesen werden, wo sie um Hilfe bitten: Herr, lass deinen Frieden regieren.
Sorgen, die das Lebenswerte verschütten und nichts mehr erkennen lassen, was Hoffnung und Zuversicht möglich macht: Herr, lass deinen Frieden regieren.
Amen

V - Lk 2, 1-20 (s. Christnacht Reihe VI)

Fürbittengebet:

Himmlischer Vater,
Wir freuen uns, denn du bist uns in deinem Sohn ganz nahe gekommen. Das Kind in der Krippe rührt uns an.
Du bist gekommen und uns nahe geblieben. Erfülle uns mit deiner Liebe. Schenke uns die Hoffnung, die nur du geben kannst. Erfülle uns mit dem Frieden, der in dieser Nacht zu uns gekommen ist.
Komm du in die Herzen derer, die mit diesem Fest nichts mehr anfangen können. Lass sie spüren, dass du uns nahe sein willst.
Tröste die Traurigen. Lass sie in dieser Nacht erfahren, dass es Hoffnung gibt und Grund zur Freude.
Gib den Schwachen Kraft. Werde ihr starker Arm, damit sie sich wehren können gegen die, die ihre Schwachheit ausnutzen wollen.
Lass uns die Freude, die uns erfüllt, teilen. Hilf uns, dass wir erkennen, wer sich nicht freuen kann, und zeige uns Wege, wie wir diesen Menschen Grund zur Freude geben können.
Lass uns die Wärme und Liebe, mit der uns die Freudenbotschaft erfüllt, teilen, damit es in unserer Welt nicht mehr so kalt und lieblos zugeht, sondern immer mehr Menschen erkennen, wie gut es ist, dir zu vertrauen und von dir alles zu erwarten.
Das bitten wir dich durch Jesus Christus, deinen Sohn, dessen Geburt wir in dieser Nacht feiern.
Amen

VI - Gal 4, 4-7

M - 2. Sam 7, 4-6.12-14a
Ps 2
Joh 3, 31-36
1. Joh 4, 9-10

  • Evangelisches GottesdienstbuchWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Neue gemeinsame Agende der EKU und der VELKD in Taschenausgabe v. Kirchenleitungen der EKU und der VELKD (Hg.). Ev. Verlagsanstalt 2020, 872 S. - 1. Auflage.
    Diese Ausgabe ist der neuen Perikopenordnung angepasst. Sie enthält eine umfangreiche Materialsammlung für die Gestaltung des Gottesdienstes. Taschenausgabe zum Gebrauch bei der Vorbereitung und unterwegs
  • Berühre uns, Herr, sanft mit deinem WortWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Gebete und Texte für Gottesdienst und Andacht v. Kurt Rainer Klein. Neukirchener Verlag 2019, 159 S. - 1. Auflage.
    Neue Gebete und Meditationen, die vielseitig in der Gemeindearbeit eingesetzt werden können: als Ergänzung in Gottesdiensten und Andachten, für Segen und Fürbittgebete, als Psalmlesung oder auch für Hausbesuche.
Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...