das Kirchenjahr

8. Sonntag nach Trinitatis

Früchte des Geistes

Gebete

Die hier vorgelegten Gebete sind bereits in einem Gottesdienst gebetet worden. Nicht immer habe ich aktuelle und lokale Bezüge daraus entfernt. Daher ist es wichtig, sich vorab die Texte sorgfältig anzueignen und gegebenenfalls Anpassungen an die aktuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten vorzunehmen. Für den Gottesdienst (dazu gehören auch persönliche Andachten) dürfen die Gebete ohne vorherige Nachfrage genutzt werden. Jede andere Form der Nutzung setzt eine Rücksprache mit mir voraus.

Kollektengebete (Tagesgebete):

Allmächtiger Gott, du bist unsere Zukunft. Hilf uns, ganz auf deine Kraft zu vertrauen, damit wahr wird, was du uns durch deine Propheten zugesagt hast. Das bitten wir durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen

I - Jes 2, 1-5

Fürbittengebet:

Herr, allmächtiger Gott, wir sind voller Erwartung. Möge die Zeit der letzten Tage bald anbrechen: die Tage, in denen Schwerter zu Pflugscharen geschmiedet werden, in denen niemand mehr lernt, Krieg zu führen, in denen sich Friede ausbreitet in der ganzen Welt.
Doch was wir sehen können, sieht ganz anders aus. Darum kommen wir zu dir mit unserem Gebt und bitten dich:
Hilf, dass den Politikern und Wirtschaftsmächtigen in dieser Welt deutlich werden, dass sie ihre Verantwortung wahrnehmen: dass niemand übervorteilt wird, dass Armen geholfen wird, dass Kritiker gehört werden.
Hilf denen, die ihre Heimat verloren haben und nun eine neue Heimat suchen, den Mut nicht zu verlieren, indem sie Schutz und Hilfe erfahren in der scheinbaren Aussichtslosigkeit, denn du bist unsere Zukunft.
Hilf, dass den Erfolgreichen in dieser Welt deutlich wird, dass die Zeit kommen wird, in der ihr Erfolg nichts mehr wert ist. Bewahre sie vor Hochmut, schenke ihnen Freude am Teilen, am Mitteilen.
Erhebe die Häupter derer, die bedrückt und niedergeschlagen sind, weil sie Leid erfahren haben, damit sie das Licht erkennen, das du in ihr Dunkel bringen willst. Führe Menschen zu ihnen, die von deiner Güte und Barmherzigkeit ergriffen sind und aus der Fülle deiner Herrlichkeit Ermutigung und Trost zu schöpfen wissen.
Hilf denen, die misstrauisch sind, Glauben zu gewinnen, damit sie erkennen, dass sie dir vertrauen können. Lass sie Menschen begegnen, die vertrauenswürdig sind, Menschen, die deinem Wort vertrauen.
Hilf denen, die um einen lieben Menschen trauern, dass sie sich an der Erinnerung an alles Schöne und Gute im Leben dieses Menschen erfreuen können und zugleich getröstet werden durch die Gewissheit, dass wir in dir geborgen sind, auch über den Tod hinaus.
Herr Gott, hilf uns nicht zu vergessen, was uns prägt und unser Leben beeinflusst, und die Hoffnung nicht aufzugeben, dass dein Tag kommt, an dem deine Herrlichkeit allen Menschen offenbar wird.
Dir sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit.
Amen

II - Joh 9, 1-7

Fürbittengebet:

Herr, allmächtiger Gott, noch ist Tag, damit wir deine Werke tun. Wir danken dir dafür, dass dein Sohn unser Dunkel hell gemacht hat, und bitten dich: lass uns Täter des Wortes sein.
Hilf den Politikern und Wirtschaftsmächtigen in dieser Welt erkennen, dass noch Tag ist, und lehre sie, ihre Verantwortung wahrzunehmen: dass niemand übervorteilt wird, dass Armen geholfen wird, dass Kritiker gehört werden.
Hilf denen, die ihre Heimat verloren haben und nun eine neue Heimat suchen, damit sie erkennen, dass noch Tag ist, und stärke sie, damit sie den Mut nicht verlieren. Hilf, dass wir nicht wegschauen, sondern bereit sind zu helfen, damit sie Schutz und Geborgenheit erfahren in der scheinbaren Aussichtslosigkeit.
Hilf den Erfolgreichen in dieser Welt erkennen, dass noch Tag ist, und lehre sie, dass die Nacht kommen wird, in der ihr Erfolg nichts mehr wert ist, es sei denn, sie haben den Tag genutzt, um dein Werk zu tun. Bewahre sie vor Hochmut, schenke ihnen Freude am Teilen, am Mitteilen.
Hilf denen, die bedrückt und niedergeschlagen sind, weil sie Leid erfahren, erkennen, dass noch Tag ist, und hilf ihnen, aufzuschauen und das Licht zu sehen, das du in ihr Dunkel bringen willst. Führe Menschen zu ihnen, die das Licht des Tages sehen und aus der Fülle deiner Herrlichkeit Ermutigung und Trost zu schöpfen wissen.
Hilf denen, die misstrauisch sind, zu erkennen, dass noch Tag ist und dass sie dir vertrauen können. Führe Menschen auf ihren Weg, die vertrauenswürdig sind, Menschen, die deinem Wort vertrauen.
Herr Gott, lass uns dein Licht schauen, damit wir nicht aufhören, dir entgegen zu gehen und dein Werk zu tun. Dir sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit.
Amen

III - 1. Kor 6, 9-14(15-18)19-20

Fürbittengebet:

Herr Gott, himmlischer Vater, du lässt deinen heiligen Geist in uns wohnen. Hilf uns, dass wir mit unseren Leibern dich preisen.
Hilf uns erkennen, dass auch in den Menschen um uns herum dein heiliger Geist wohnt. Lass nicht zu, dass wir einander missachten oder gar verachten, sondern gib uns die Weisheit, einander zu achten und zu lieben. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir denken an die Menschen, die behindert sind und darum oft ausgegrenzt werden. Auch in ihren Leibern wohnt dein heiliger Geist. Zeige uns Wege, wie wir diese Menschen integrieren können in unser tägliches Leben. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir denken an die Menschen, die ihre Zuflucht und Hilfe in Drogen und Alkohol suchen und nun darin gefangen sind. Zeige ihnen einen Weg aus ihrem Elend. Mache du Menschen bereit, ihnen diesen Weg zu zeigen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir denken an die Menschen, die Macht haben und darum auch Verantwortung tragen. Hilf, dass sie nicht vergessen, dass ihnen ihre Macht von dir gegeben ist. Höre nicht auf, deine Propheten zu senden, die mahnend vor dem Missbrauch der Macht warnen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir denken an die Menschen, die ihren Mitmenschen Schaden zugefügt haben und nun ihre Schuldenlast nicht mehr tragen können. Vergib ihnen, so wie du uns vergibst, und hilf, dass sie zurückfinden in ein verantwortungsvolles Leben. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir denken an die Menschen, die sich von dir abgewendet haben, weil sie deine Liebe nicht erkannt oder verstanden haben. Mache uns zu Boten, diesen Menschen deine Liebe nahe zu bringen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir denken an die Alten unter uns, an alle, die mit dem Gefühl kämpfen, nutzlos und überzählig zu sein. Zeige ihnen, wo sie gebraucht werden, wo sie anderen helfen können mit ihrer Erfahrung, mit Rat und Tat. Lehre sie, sich am Leben zu freuen, die Zeit zu nutzen, die ihnen geschenkt ist. Mache ihnen bewusst, dass auch in ihrem geschwächten Körper dein heiliger Geist wohnt. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir denken an die, die mit dem Tod kämpfen. Lass sie erkennen, dass du ihre Hoffnung bist. Hilf ihnen, Kraft zu schöpfen in der Gewissheit, dass ihr innerer Mensch nicht stirbt, sondern die Herrlichkeit deines Reiches schauen wird. Mache den Angehörigen Mut, davon zu reden und darauf zu vertrauen, dass du der Herr über Leben und Tod bist. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Dir vertrauen wir uns an, Gott, bei allen Mühen und allen Freuden, die uns das Leben schenkt. Durch Jesus Christus, unsern Herrn.
Amen

IV - Mk 12, 41-44

V - Mt 5, 13-16

Fürbittengebet:

Herr Jesus Christus, du sagst uns, dass wir das Salz der Erde und das Licht der Welt sind. Wir können es uns nur schwer vorstellen und bitten dich: vergib unseren Kleinglauben. Lass uns mutig sein im Glauben, der dich bekennt, und in deinen Wegen gehen.
Hilf, dass Politiker und Wirtschaftsmächtige durch uns dein Licht sehen. Lehre sie, ihre Verantwortung wahrzunehmen: dass niemand übervorteilt wird, dass Armen geholfen wird, dass Kritiker gehört werden und das Verlangen nach Gerechtigkeit alle Angst überwindet.
Hilf, dass die, die ihre Heimat verloren haben und nun eine neue Heimat suchen, unser Licht sehen, damit sie nicht den Mut verlieren, sondern Schutz und Hilfe erfahren in der scheinbaren Aussichtslosigkeit.
Hilf, dass die Erfolgreichen in dieser Welt dein Licht sehen; und lehre sie, dass die Nacht kommen wird, in der ihr Erfolg nichts mehr wert ist. Bewahre sie vor Hochmut, schenke ihnen Freude am Teilen und am Mitteilen.
Hilf, dass die, die bedrückt und niedergeschlagen sind, weil sie Leid erfahren, unser Licht sehen, damit sie aufschauen und erfahren, dass ihre Erlösung naht. Lass sie aus der Fülle deiner Herrlichkeit Ermutigung und Trost schöpfen wissen.
Hilf, dass die, die misstrauisch sind, unser Licht sehen, und hilf ihnen, zu erkennen, dass sie dir vertrauen können. Lass sie Menschen begegnen, die vertrauenswürdig sind, Menschen, die deinem Wort vertrauen. Lass sie Heimat finden in deiner Gemeinde.
Lass auch uns dein Licht schauen, damit uns der Mut nicht verlässt, damit wir Salz sind auf dieser Erde. Das bitten wir dich, der du mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und regierst in Ewigkeit.
Amen

VI - Eph 5, 8b-14

M - Spr 4, 18-27
Mk 7, 14-23
Röm 6, 19-23

Fürbittengebet:

zu Röm 6, 19-23:
Herr, allmächtiger Gott,
wir sind deine Knechte. Wir bitten dich: lass uns erkennen, was das für unser Leben bedeutet, damit wir mit Freude den Dienst tun können, den du uns aufgetragen hast. Hilf uns, dass wir uns dessen immer bewusst sind: du gibst uns ewiges Leben in Christus Jesus, deinem Sohn.
Lass den Politikern und Wirtschaftsmächtigen in dieser Welt deutlich werden, dass noch Tag ist, und lehre sie, ihre Verantwortung wahrzunehmen: dass niemand übervorteilt wird, dass Armen geholfen wird, dass Kritiker gehört werden.
Wir denken heute besonders an dein Volk Israel und seine Nachbarn: lass sie die Saat des Friedens aussäen, hilf, dass sie ihre Angst ablegen und vertrauensvoll aufeinander zugehen. Nimm weg alle Eitelkeit; Lass Zion zu einem Hort des Friedens werden.
Hilf denen, die ihre Heimat verloren haben und nun eine neue Heimat suchen, dass sie Schutz und Hilfe erfahren in der scheinbaren Aussichtslosigkeit. Lass uns denen, die zu uns kommen, Freunde werden und sein.
Lehre die Erfolgreichen in dieser Welt, dass die Nacht kommen wird, in der ihr Erfolg nichts mehr wert ist, es sei denn, sie haben den Tag genutzt, um deine Wahrheit zu verkünden. Bewahre sie vor Hochmut, schenke ihnen Freude am Teilen, am Mitteilen.
Hilf denen, die bedrückt und niedergeschlagen sind, weil sie Leid erfahren durch Krankheit oder durch Armut. Führe Menschen zu ihnen, die in deinem Licht wandeln und aus der Fülle deiner Herrlichkeit Ermutigung und Trost zu schöpfen wissen.
Lass die Zweifler nicht allein, sondern schenke ihnen Vertrauen in deine Gnade. Lass sie Menschen begegnen, die vertrauenswürdig sind, Menschen, die deinem Wort vertrauen.
Herr Gott, lass uns in deiner Gerechtigkeit wandeln, damit wir nicht aufhören, dir entgegen zu gehen und dein Werk zu tun. Dir sei Ruhm und Ehre in Ewigkeit.
Amen

  • Tagesgebete - nicht nur für den GottesdienstWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . v. Jochen Arnold, Fritz Baltruweit u.a.. Lutherisches Verlagshaus 2006, 128 S. - 1. Auflage.
  • Neue Gebete für den Gottesdienst Band VIWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Das Kirchenjahr v. Eckhard Herrmann. Claudius-Verlag 2019, 176 S. - 1. Auflage.
    Der Band enthält Kyrierufe, Kollekten- und Fürbitt- sowie Abendmahlsgebete für alle Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres.
  • Neue Gebete für den Gottesdienst Band VWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Das Kirchenjahr v. Eckhard Herrmann und Ulrich Burkhardt. Claudius-Verlag 2018, 280 S. - 1. Auflage.
    Rechtzeitig zur neuen Perikopenordnung liegt diese wichtige Handreichung vor. Tages und Fürbittgebete für alle Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres.
  • Das Huub Oosterhuis GottesdienstbuchWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . v. Huub Oosterhuis. Herder 2013, 380 S. - 1. Auflage.
    Das Huub Oosterhuis Gottesdienstbuch versammelt die schönsten Meditationen, Gebete, Lieder sowie einige neue Psalmenübersetzungen – es ist ein umfassender Querschnitt durch sein Werk. Die Texte handeln von den großen Themen des Lebens und des Glaubens, die Zusammenstellung orientiert sich am Kirchenjahr. Das Buch für alle Seelsorger und Oosterhuis-Begeisterten.
  • NEU UND AKTUELL!
    Evangelisches GottesdienstbuchWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Neue gemeinsame Agende der EKU und der VELKD in Taschenausgabe v. Kirchenleitungen der EKU und der VELKD (Hg.). Ev. Verlagsanstalt 2020, 872 S. - 1. Auflage.
    Diese Ausgabe ist der neuen Perikopenordnung angepasst. Sie enthält eine umfangreiche Materialsammlung für die Gestaltung des Gottesdienstes. Taschenausgabe zum Gebrauch bei der Vorbereitung und unterwegs
  • NEU!
    Werkbuch GottesdienstWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . 120 Texte und Gesänge mit leichtem Chorsatz v. Dietrich Sagert (Hg.), Eckart Reinmuth u.a.. Ev. Verlagsanstalt 2020, 240 S. - 1. Auflage.
    Das Werkbuch Gottesdienst ist aus der jahrzehntelangen Zusammenarbeit des Neutestamentlers Eckart Reinmuth und des Kirchenmusikers und Komponisten Karl Scharnweber hervorgegangen. Es enthält neben einigen unvertonten Texten für Meditation, Gottesdienst und Andacht viele Singverse, Kanons und Gemeindelieder für Gemeinde oder Chor. Alle Gesänge wurden bereits aufgeführt und haben sich in der gottesdienstlichen Praxis bewährt. Der Band wird durch drei Register erschlossen (Kirchenjahreszeitliches, Bibelstellen- und Themenregister), um seine Gebrauchsfähigkeit in der praktischen Gemeindearbeit zu erhöhen.
Achtung! Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...