das Kirchenjahr

19. Sonntag nach Trinitatis

Heilung an Leib und Seele

Gebete

Die hier vorgelegten Gebete sind bereits in einem Gottesdienst gebetet worden. Nicht immer habe ich aktuelle und lokale Bezüge daraus entfernt. Daher ist es wichtig, sich vorab die Texte sorgfältig anzueignen und gegebenenfalls Anpassungen an die aktuelle Situation und die örtlichen Gegebenheiten vorzunehmen. Für den Gottesdienst (dazu gehören auch persönliche Andachten) dürfen die Gebete ohne vorherige Nachfrage genutzt werden. Jede andere Form der Nutzung setzt eine Rücksprache mit mir voraus.

Kollektengebete (Tagesgebete):

Gott, du schenkst uns dein Heil und machst uns frei von allem, was uns krank macht. Gib, dass deine Liebe unsere Herzen erwärmt, dass wir nicht achtlos an denen vorübergehen, die in ihrer Not gefangen sind, sondern sie einladen zu dir. Durch Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und herrscht in Ewigkeit. Amen
oder
Allmächtiger, barmherziger Gott, durch die Liebe, die du uns in deinem Sohn Jesus Christus bewiesen hast, können wir einen Neuanfang wagen. Hilf uns, das Alte hinter uns zu lassen, damit wir Deinem Namen Ehre geben vor allen Menschen. Bewahre uns durch deinen Geist. Amen
oder
Himmlischer Vater, wir sind deine Kinder. Darum dürfen wir uns vertrauensvoll dir zuwenden und von dir Hilfe erbitten für unser Leben, für unsere Seele. Lass uns deinen Segen erfahren und hilf uns, dass wir auch anderen zum Segen werden. Das bitten wir durch unsern Herrn Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen
oder
Himmlischer Vater, wir sind durch die Taufe deine Kinder geworden. Darum dürfen wir uns vertrauensvoll dir zuwenden und von dir Hilfe erbitten für unser Leben, für unsere Seele. Lass uns deinen Segen erfahren und hilf uns, dass wir auch anderen zum Segen werden. Das bitten wir durch unsern Herrn Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen

I - Joh 5, 1-16

II - Eph 4, 22-32

Fürbittengebet:

Lieber Vater im Himmel, du hast uns mit deinem Geist vesiegelt, das Gute, das Du in uns hinein gelegt hast, wollen wir bewahren. Wir bitten dich: lass uns darum nicht überheblich werden, sondern mach uns bereit, auf die zuzugehen, die dein Heil noch nicht erfahren haben. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich
Wir bitten dich für die Ausländer unter uns, die sich krank fühlen, weil sie argwöhnisch beobachtet werden, weil sie aufgrund ihrer Abstammung oder ihres Glaubens zu Verdächtigen werden. Mach uns Mut, weiter auf sie zuzugehen. Lass uns mit ihnen reden und mit denen, die mit ihnen nichts zu tun haben wollen, und lass unsere Worte Segen bringen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich
Wir bitten dich für die, die ständig nach Sündenböcken suchen: Politiker, aber auch unsere Nachbarn. Öffne ihre Herzen für das Heil, das allein von dir kommt. Lass sie erkennen, dass nur im Vertrauen auf dich die Hoffnung für unsere Zukunft liegt. Lass uns mit ihnen die Wahrheit reden, damit sie erkennen, was not tut. Lass unsere Worte Segen bringen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich
Wir bitten dich für die Welt, in der wir leben: sie ist krank von Hass und Angst, von Misstrauen und Arroganz, von Neid und Raffgier. Heile du diese Welt, und lass uns, die wir deine heilende Kraft schon erfahren haben, zu Werkzeugen deiner Liebe werden. Zeige uns Wege, Hass und Angst zu überwinden, Vertrauen zu fördern und Demut zu üben. Fördere die Bereitschaft, abzugeben von dem, was wir im Überfluss haben. Lass uns darin gute Vorbilder sein. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich
Wir bitten dich für die Kranken in unserer Gemeinde, die Menschen, die unter ihrer Krankheit leiden: lass sie deine heilende Kraft erfahren. Schenke ihnen, dass sie gesund werden an Leib und Seele, damit durch sie dein Name gepriesen werde. Lass uns zu ihnen gehen und mit ihnen reden von der Hoffnung, die du in unser Herz gelegt hast. Lass unsere Worte Segen bringen. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich
Himmlischer Vater, du hast uns zu neuen Menschen gemacht, damit wir vor dich treten und bitten können für die Welt, in der wir leben. Schenke du uns den Mut, den ersten Schritt zu tun. Durch Jesus Christus, unseren Herrn, der all unsere Schuld auf sich genommen hat. Amen

III - Jes 38, 9-20

Fürbittengebet:

Herr, allmächtiger Gott, dir vertrauen wir uns an, mit all unseren Stärken und Schwächen. Du hast uns in deine Nachfolge berufen, und oft genug haben wir versagt in dem, was uns zu tun befohlen war. So bitten wir dich: erbarme dich über uns, sei uns gnädig um deiner großen Barmherzigkeit willen.
Wir bitten dich für das Volk Israel, das du vor Zeiten zu deinem Volk erwählt hast: schenke ihm Frieden mit seinen Nachbarn; mach aller Angst ein Ende und schenke Vertrauen, damit die Gewalt endlich ein Ende hat und Friede einkehrt für alle Menschen, die dort in Palästina leben.
Wir bitten dich für die Menschen, die ihre Heimat aufgeben mussten und nun eine neue Heimat suchen. Lass Menschen sie willkommen heißen, damit sie sich zu Hause fühlen; schenke ihnen, dass Sie freundlich aufgenommen werden, auch bei uns.
Wir bitten dich für alle Menschen, dass sie von deiner Liebe erfahren und ihr Leben dadurch reich wird. Schenke ihnen die Gewissheit, dass du sie beim Namen kennst und sie nicht allein lässt.
Wir bitten dich für alle, die uns nahe stehen: Ehepartner, Freunde, Kinder, Enkel und Urenkel, Geschwister. Sei ihnen nahe, lass sie deine Gnade spüren. Öffne ihre Herzen für dein Wort.
Hilf uns, dass wir nicht aufhören, von deiner Liebe zu zeugen.
Das bitten wir dich durch Jesus Christus, unseren Herrn.
Amen

IV - Mk 2, 1-12

V - Jak 5, 13-16

Fürbittengebet:

Allmächtiger, ewiger Gott, wir sind deine Gemeinde und dürfen darauf vertrauen, dass du mit deinem Geist mitten unter uns bist. Wir bitten dich: Hilf, dass wir dir mehr vertrauen, damit sichtbar wird, dass wir deine Kinder sind. Wir bitten dich für alle, die sich von dir verlassen fühlen, dass du Menschen sendest, die auf sie zu gehen, damit sie erkennen, dass du für sie da bist. Hilf den Kranken, die sich um ihre Zukunft sorgen, und lass sie erfahren, dass du die Zeit in deinen Händen hast. Hilf den Hungernden, die die Hoffnung aufgegeben haben, dass Menschen bereit sind, mit ihnen zu teilen. Hilf den Hochmütigen, dass sie erkennen, wie wenig sie für ihre Seele gewinnen. Hilf den Demütigen, dass sie deine Liebe und Gnade in ihrem Leben spüren. Hilf denen, die nicht an dich glauben können, dass sie erkennen, wie einsam sie sind. Hilf uns allen, dass wir stets offene Augen haben, um zu sehen, wo wir helfen können; dass wir stets offene Ohren haben, um zu hören, wo wir raten können; dass wir stets offene Hände haben, um zu geben, wo unsere Gaben gebraucht werden; dass wir stets Worte haben, die aufrichten und trösten, wo Hilfe und Trost gebraucht werden. Das bitten wir durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn, unseren Herrn, der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert in Ewigkeit. Amen

VI - Ex 34, 4-10

M - 1. Mose 9, 12-17 (= Gen 9, 12-17)
Mk 1, 32-39
1. Kor 9, 16-23 (s. Reihe M am 2. S. n. Trinitatis und Reihe I/IV am 24. S. n. Trinitatis)

  • NEU!
    Die Feier der Evangelischen MesseWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . v. Ev. Michaelsbruderschaft (Hg.). Vandenhoeck & Ruprecht 2023, 783 S. - 1. Auflage.
    Im Anschluss an die Perikopenrevision liegt nun die Neuauflage zur Feier der Evangelischen Messe vor. Das Buch bietet die Grundlage für eine vielfältige, sich öffnende Gottesdienstkultur. Ausgehend vom „normalen” Gottesdienst will es keine weitere liturgische Sonderform etablieren. Das Buch im großen Format liefert ein bewährtes Repertoire deutscher Gregorianik, das von Fachleuten erarbeitet und über Jahre hinweg den Praxistext mit unterschiedlichen kirchlichen wie nichtkirchlichen Gruppen bestanden hat. Darüber hinaus lassen sich die Gebete und Texte auch mit anderen liturgischen Gesängen (z. B. Taizé) verbinden. Die schlichte Gebetssprache lässt Raum für die nichtsprachlichen Ebenen des Geschehens: für Gestus, Symbol und Ritual. Durch ein großes Format, große Schrift und Lesebändchen findet das Buch optimal auf dem Altar Platz, sodass die Hände frei bleiben können.
  • NEU!
    Kurz und gut: Gottesdienst AgendeWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Gebete, Texte und Anregungen für alle Sonn- und Feiertage v. Hans-Martin Lübking. Gütersloher Verlagshaus 2023, 176 S. - 1. Auflage.
    Für jeden Sonn- und Feiertag im Jahr bietet dieser Band Gebete, Texte und Anregungen für die Vorbereitung eines abwechslungsreichen Gottesdienstes. Jede Doppelseite enthält Vorschläge für alle wesentlichen Teile der Liturgie. Ergänzt wird das Material um Vorschläge zum Holocaust-Gedenktag, für die Osternacht, den Reformationstag, für den 9. November und für Buß- und Bettag. Hochwertig ausgestattet mit Leseband und Einstecktasche.
  • NEU!
    Gottesdienste zu JubiläenWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Reihe GottesdienstPraxis Serie B - mit CD-ROM v. Christian Schwarz (Hg.). Gütersloher Verlagshaus 2023, 176 S. - 1. Auflage.
    In der pfarramtlichen Praxis werden immer wieder Jubiläen gottesdienstlich begleitet. Der Band enthält Entwürfe zu kirchlichen und gesellschaftlichen Anlässe sowie zu biographisch motiviertem Gedenken (Konfirmations- oder Traujubiläum). Der erste Teil enthält Vorschläge (zahlreiche Grußworte) für die Jubiläen von Gebäuden (z.B. Kirchen) und Institutionen, politischen Ereignissen (z.B. Mauerfall 1989) und für berufliche Jubiläen. Im zweiten Teil finden sich Entwürfe für Konfirmations- und Ehejubiläen.
  • Gottesdienst neu denken und feiernWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Aufbrüche in die Zukunft. Reihe ggg Band 35 v. Jochen Arnold u.a.. Ev. Verlagsanstalt 2023, 280 S. - 1. Auflage.
    Die Gottesdienstkultur ist im Wandel. Die Corona-Pandemie hat ihn noch beschleunigt und manche Fragen brennender werden lassen: Was bedeutet eigentlich geistliche oder persönliche Präsenz im Gottesdienst? Welche Bedeutung hat die Musik? (Wie) können wir digital Abendmahl feiern? Zugleich gab und gibt es an vielen Orten einen starken Kreativitätsschub. Neue Orte wurden wichtig: draußen, zuhause, digital. Formen wurden neu gedacht: partizipativ und kreativ, kurz und kraftvoll. Der Band versammelt Beispiele aus der Praxis sowie Reflexionen zu Liturgie, Predigt, Sakramenten und Kasualien. Damit geht der Blick nach vorne: Was wird bleiben und kann weiter prägen?
  • NEU!
    Beten für den FriedenWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Andachten und Gottesdienste v. Max Koranyi. Verlag Herder 2023, 112 S. - 1. Auflage.
    Der Krieg in der Ukraine hat vielerorts die Tradition der Friedensgebete wieder aufleben lassen: kurze gottesdienstliche Feiern oder Andachten, zu denen sich regelmäßig eine meist kleine Gruppe versammelt. Dieses Werkbuch bietet Vorlagen für solche Andachten oder auch kurze Wortgottesdienste. Die Modelle sind komplett ausformuliert, dienen aber auch als Fundus für Gottesdienstleitungen, die Anregung und Material für die sonntägliche Feier suchen. Die Materialien sind auch online als Download verfügbar und können so problemlos ausgedruckt und angepasst werden.
  • SommergottesdiensteWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Gottesdienstpraxis Serie B v. Christian Schwarz (Hg.). Gütersloher Verlagshaus 2021, 168 S. - 1. Auflage.
  • Lesungen im Gottesdienst – Theologie und Praxis der liturgischen Schrift-LesungenWenn sie auf diesen Link klicken, verlassen Sie diese Webseite und werden zu Amazon weitergeleitet! Durch den Kauf bei Amazon unterstützen Sie die Weiterentwicklung dieser Webseite!
    . Eine Orientierungs- und Gestaltungshilfe der AG „Lesungen im Gottesdienst“ der Liturgischen Konferenz v. Alexander Deeg (Hg.) u.a.. Gütersloher Verlagshaus 2020, 128 S. - 1. Auflage.
    Warum gibt es im Gottesdienst Lesungen, was wird da eigentlich gelesen und – vor allem – wie wird gut gelesen? Drei wichtige Fragen, denen dieses gehaltvolle und informative Buch nachgeht. Es bietet allen, die im Gottesdienst Lesungen halten oder sich mit der Gestalt der Lesungen im Gottesdienst beschäftigen, eine Fülle an Hintergrundinformationen und praktischen Hinweisen. Wer seinen Vortragsstil verbessern oder das Bewusstsein für die Bedeutung der Lesungen in der Gemeinde schärfen will, findet hier viele Anregungen und konkrete Hilfen.
  • Zurück zum Anfang
Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...