Informationen zu jedem Sonn- und Festtag im Kirchenjahr


Home
Advent
Christfest (Weihnachten)
Zwölf Heilige Nächte
Epiphanias
Vorfastenzeit

Septuagesimae
Sexagesimae
Estomihi

Fastenzeit
Heilige Woche
Ostern
Pfingsten
Trinitatis
Ende des Kirchenjahres
Feste Januar-August
Feste September-Dezember
Bitt- und Gedenktage




Quinquagesimae
Estomihi
Der Weg zum Kreuz - Gebete

Proprium | Predigtanregung | Predigttext | Liedvorschläge | Gebete | Predigten

I - Mk 8, 31-38
Mk 8, 31-38 (9, 1) (W)
Rev 2014: Lk 10, 38-42 (s. Reihe III)

II - 1. Kor 13
Rev 2014: Lk 18, 31-43 (s. Reihe III)

III - Lk 10, 38-42
Rev 2014: Amos 5, 21-24 (s. Reihe IV - AT-Lesung)

Fürbittengebet

Die Gottesdienstbesucher haben am Eingang je einen Stein (Kiesel oder ähnliches) in die Hand bekommen, auf die in der Predigt kurz eingegangen wird (Lasten und Sorgen, mit denen wir umhergehen, und die wir Jesus auf die Schulter legen können). Auf diese Steine wird im Gebet Bezug genommen, indem Raum geschaffen wird, diese Sorgen und Lasten abzulegen auf dem Altar - d.h. auf Gottes Schultern.

Herr Gott, himmlischer Vater, oft lassen wir uns gefangennehmen von den Sorgen und Mühen des Alltags. Wir nehmen nicht wahr, wie wichtig es ist, dir zuzuhören und unsere Seele von deinen guten Worten anrühren zu lassen. Wir bitten dich: schenke uns Freiräume, in denen wir still werden können, um auf dich zu hören. Schenke uns Zeiten, in denen wir einander von dir erzählen, von den Wundern, die du an uns getan hast. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für die, die glauben, die Welt retten zu müssen, und nicht begreifen, dass ihr Wohl und Wehe allein in deiner Hand liegt. Schenke ihnen Gelassenheit und hilf ihnen zu erkennen, dass all ihre Mühe ohne Dein Tun nichts wert ist. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für all die, die gegen Krankheit und Tod ankämpfen, die Angst haben, ihr Leben zu verlieren. Lass sie in ihrem Kampf nicht allein, sprich zu ihnen, damit sie Hoffnung und Zuversicht gewinnen können. Mache sie gewiss, dass du ihr Heil bist, dass du ihr Leben bist, dass du alles in der Hand hast. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir bitten dich für all die, die gegen Windmühlen kämpfen. Sie meinen, zu gewinnen, und erkennen nicht, dass jeder Sieg in solch einem Kampf eine Niederlage ist. Wir bitten dich für Politiker und die Entscheidungsträger in der Wirtschaft. Lehre sie, dass alle Macht der Welt vergeht. Hilf ihnen zu erkennen, wie ihr Handeln das Leben vieler Menschen zerstört. Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Vieles bewegt uns, vieles bedrückt uns. Oft belasten wir uns selbst mit Dingen, die doch eigentlich unwichtig sind. Aber selbst die Lasten, die wir tragen müssen, können wir doch auf deine Schultern legen. So wollen wir nun die Steine, die Symbole sind für die Dinge, die uns bedrücken und die uns hindern, dich zu hören, zu dir bringen, dass du sie von uns nimmst und unser Herz wieder leicht und froh machst.
Stille - Aktion. ...
Wir rufen zu dir:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Nimm dich unser gnädig an. Rette und erhalte uns, denn dir allein gebührt Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen

IV - Am 5, 21-24*
Rev 2014: Mk 8, 31-38 (s. Reihe I - Evangeliumslesung)

V - Lk 18, 31-43
Rev 2014: 1. Kor 13, 1-13 (s. Reihe II - Epistellesung)

VI - Jes 58, 1-9a (auch Rev 2014)

Fürbittengebete zu den Marginaltexten

Zu Sprüche 1, 20-28
Herr Jesus Christus, du bist den schweren Weg zum Kreuz gegangen, um uns die Liebe Gottes zu offenbaren. Dafür danken wir dir und bitten dich: führe du uns den Weg, der uns bestimmt ist. Lass uns nicht überheblich werden oder selbstsüchtig, sondern lass uns unseren Weg in Demut und Verantwortung gehen.
Lass uns weise werden auf unserem Weg, und lass uns diese Weisheit weitersagen, damit die Menschheit endlich befreit werde von Selbstsucht, Neid, Gier und Hass.
Wir bitten dich für die Traurigen und Bedrückten, dass Worte der Weisheit sie wieder aufmuntern.
Wir bitten dich für die, die nur an sich selber denken, dass Worte der Weisheit ihren Blick auf die Menschen um sie herum lenken.
Wir bitten dich für die Kraftlosen und Schwachen, dass Worte der Weisheit ihnen aufhelfen und sie stärken.
Wir bitten dich für die, die nicht Nein sagen können, dass Worte der Weisheit ihnen deutlich machen, wo ihre Grenzen sind.
Wir bitten dich für die, die Versprechen machen, die Politiker und andere Führungskräfte, dass Worte der Weisheit sie anleiten, nur das zu versprechen, was sie auch halten können.
Wir bitten dich für alle, die ihre Fehler einsehen, dass Worte der Weisheit sie auf den rechten Weg zurück führen.
Wir bitten dich für die, die in Streit und Krieg leben, dass Worte der Weisheit sie zum Frieden und zur Versöhnung anleiten.
Wir bitten dich für uns, dass Worte der Weisheit uns frei machen von allen Sachzwängen und uns zu Boten deiner Liebe werden lassen.
Dein Weg, Jesus, ist der Weg der Liebe. Wir wollen ihn auch gehen. Darum bitten wir dich: erfülle uns mit deiner Liebe, damit endlich deine Herrschaft anbreche in Herrlichkeit.
Amen

  • Tagesgebete - nicht nur für den Gottesdienst. v. Jochen Arnold, Fritz Baltruweit u.a.. Lutherisches Verlagshaus 2006, 128 S. - 1. Auflage.
  • Evangelisches Gottesdienstbuch - Ergänzungsband. v. Kirchenleitungen der EKU und der VELKD (Hg.). Ev. Haupt-Bibelgesellschaft 2006
  • Fürbittgebete für alle Gottesdienste im Kirchenjahr. Reihe Dienst am Wort Band 130 - Band 1: Advent bis Pfingsten v. Klaus von Mering. Vandenhoeck & Ruprecht 2010, 176 S. - 1. Auflage.
    Durch eine bildreiche Sprache, die unsere Lebenswelt entstammt, möchte von Mering wieder meditative Ruhe in das gottesdienstliche Beten bringen. Er bietet eine überraschende Formenvielfalt und zahlreiche, auch musikalische Gebetsrufe an. Diese Fürbittgebete für alle Gottesdienste in der Zeit von Advent bis Pfinsten verfolgen ein doppeltes Ziel: Sie wollen durch eine bildreiche und an unserer Lebenswelt orientierten Sprache das Zuhören und Mitbeten erleichtern.
Achtung!Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...
Zuletzt überarbeitet: 08 April 2015
© Copyright 1998-2015 by Martin Senftleben

Bibeltexte: © 1985 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten.
Schreiben Sie mir!

- Heiligenkalender -
- Erläuterungen & Impressum -
- Kalender -
- Monatssprüche -
- Links -
- Buchtipps -
- Lesepläne -
- Thema Gottesdienst -
- Diskussionsforum -
- drmartinus.de -
- Konzertsänger -
- Kirchenmusik/Oratorien -
- Pfarrerrecht -
- Spende -

Aktuelle Predigtreihe: III

 Als ein Wort behandeln


Bitte unterstützen Sie diese Webseite, indem Sie Ihre Bücher und anderes bei Amazon kaufen oder auf die folgende Werbung klicken. Danke!

Gebrauchte Bücher bei booklooker
Hier finden Sie gebrauchte Bücher zum günstigen Preis!


"christliche" Suchmaschinen:

Feuerflamme Suchmaschine
Das Kirchenjahr: Ausgewählte Webseite auf onlinestreet.de


eXTReMe Tracker