Informationen zu jedem Sonn- und Festtag im Kirchenjahr


Home
Advent
Christfest (Weihnachten)

Christvesper
Christnacht
Christfest I (25.12.)
Christfest II (26.12.)
Erzmärtyrer Stephanus (26.12.)
Apostel und Evangelist Johannes (27.12.)
Tag der unschuldigen Kinder (28.12.)
1. Sonntag nach dem Christfest
Altjahrsabend (31.12.)
Neujahrstag (1.1.)
Tag der Beschneidung und Namengebung Jesu (1.1.)
2. Sonntag nach dem Christfest

Zwölf Heilige Nächte
Epiphanias
Vorfastenzeit
Fastenzeit
Heilige Woche
Ostern
Pfingsten
Trinitatis
Ende des Kirchenjahres
Feste Januar-August
Feste September-Dezember
Bitt- und Gedenktage




2. Sonntag nach dem Christfest
Der Gottessohn - Gebete

Proprium | Predigtanregung | Predigttext | Liedvorschläge | Gebete | Predigten

I - Lk 2, 41-52

Fürbittengebet

Herr, allmächtiger Gott, himmlischer Vater: Wir kommen hierher, weil wir hier zu Hause sind. Hier ist der Ort, der dir gehört und nicht den Menschen. Wir danken dir, dass es solche Orte gibt, und bitten dich: lass es alle Menschen erfahren, dass sie hier das finden können, was sie in ihrem Leben vermissen. Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Um den Frieden Gottes und um das Heil für die Welt bitten wir dich heute ganz besonders: schaffe Vertrauen zwischen den Regierenden, die aus Angst immer wieder zu den Waffen greifen und damit unzählige Menschen in tiefes Leid stürzen. Lass nicht zu, dass die Rüstungsindustrie immer neue Waffen entwickelt, sondern hilf, dass mehr Zeit und Kraft in die Entwicklung des Friedens investiert wird. Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir rufen dich an für die, die unter der Ungerechtigkeit leiden, die durch die Gewinnsucht so vieler Menschen entsteht. Lass sie nicht allein. Hilf, dass sie deine Nähe erfahren und dadurch stark werden. Hilf uns die Not erkennen, in der diese Menschen leben, und für mehr Gerechtigkeit kämpfen, damit sie erkennen: du lässt sie nicht allein. Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir rufen dich an für alle, die unterwegs sind, für die Einsamen und Gefangenen, die Traurigen und Ratlosen, für die Kranken und Sterbenden: Lass sie dein Heil erfahren. Befreie sie von Angst und Gefahr, schenke ihnen Hoffnung und Zuversicht, denn du bist das Leben und der Friede. Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Wir rufen dich an für die Kinder, die unglücklich sind, die keine Eltern mehr haben, die ausgestoßen oder behindert sind, deren Eltern von einander getrennt leben, dass sie Hilfe erfahren und erkennen, dass du sie dennoch liebst. Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Alles, was uns sonst auf dem Herzen liegt, bringen wir vor dich in der Stille. ...
Lasst uns den Herrn anrufen:
Gem.: Herr, erbarme dich.
Nimm dich unser gnädig an. Rette und erhalte uns, denn dir allein gebührt Ruhm, Ehre und Anbetung, dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen

oder

Gott, lass uns offen sein für dein Handeln in unserer Welt. Lass uns das Unerklärliche und Merkwürdige annehmen, und gib uns die Kraft und die Weisheit, uns auf deinen Ruf einzulassen.
Wo wir deine Zeichen übersehen, bitten wir dich: gib uns nicht auf, sondern mache uns noch sensibler, dass wir deine Spuren erkennen in unserem Leben, in dem Leben anderer, und wir ihnen folgen.
Wir bitten dich für die Rastlosen: lass sie einen Ort der Ruhe finden, an dem sie ihre Lasten ablegen können. Lass uns solch ein Ort der Ruhe werden.
Wir bitten dich für die Kranken und Sterbenden: lass sie ihr Heil bei dir suchen. Lass uns dein Heil zu ihnen bringen.
Wir bitten dich für für die Ratlosen: lass sie auch bei dir Rat suchen und deinen Rat annehmen. Lass uns zu guten Ratgebern werden, denen sie vertrauen können.
Wir bitten dich für alle, die den Weg mit dir nicht mehr kennen oder nie gekannt haben: führe sie auf den Weg, den du für sie bestimmt hast. Lass uns zu Wegweisern werden.
So führe du auch uns und lass uns deine Gnade spüren, du, dem allein Ruhm und Ehre gebührt in Ewigkeit.
Amen

II - 1. Joh 5, 11-13
1. Joh 5, (6-8) 9-12 (13) (W)

III - Joh 1, 43-51

IV - Jes 61, 1-3 (4.9) 10-11*
Jes 61, 1-3 (4-9) 10-11* (W)

V - Joh 7, 14-18

VI - Röm 16, 25-27

  • Tagesgebete - nicht nur für den Gottesdienst. v. Jochen Arnold, Fritz Baltruweit u.a.. Lutherisches Verlagshaus 2006, 128 S. - 1. Auflage.
  • Evangelisches Gottesdienstbuch - Ergänzungsband. v. Kirchenleitungen der EKU und der VELKD (Hg.). Ev. Haupt-Bibelgesellschaft 2006
  • Fürbittgebete für alle Gottesdienste im Kirchenjahr. Reihe Dienst am Wort Band 130 - Band 1: Advent bis Pfingsten v. Klaus von Mering. Vandenhoeck & Ruprecht 2010, 176 S. - 1. Auflage.
    Durch eine bildreiche Sprache, die unsere Lebenswelt entstammt, möchte von Mering wieder meditative Ruhe in das gottesdienstliche Beten bringen. Er bietet eine überraschende Formenvielfalt und zahlreiche, auch musikalische Gebetsrufe an. Diese Fürbittgebete für alle Gottesdienste in der Zeit von Advent bis Pfinsten verfolgen ein doppeltes Ziel: Sie wollen durch eine bildreiche und an unserer Lebenswelt orientierten Sprache das Zuhören und Mitbeten erleichtern.
Achtung!Weitere Buchvorschläge rund um den Gottesdienst...
Zuletzt überarbeitet: 08 April 2015
© Copyright 1998-2015 by Martin Senftleben

Bibeltexte: © 1985 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
Alle Rechte vorbehalten.
Schreiben Sie mir!

- Heiligenkalender -
- Erläuterungen & Impressum -
- Kalender -
- Monatssprüche -
- Links -
- Buchtipps -
- Lesepläne -
- Thema Gottesdienst -
- Diskussionsforum -
- drmartinus.de -
- Konzertsänger -
- Kirchenmusik/Oratorien -
- Pfarrerrecht -
- Spende -

Aktuelle Predigtreihe: III

 Als ein Wort behandeln


Bitte unterstützen Sie diese Webseite, indem Sie Ihre Bücher und anderes bei Amazon kaufen oder auf die folgende Werbung klicken. Danke!

Gebrauchte Bücher bei booklooker
Hier finden Sie gebrauchte Bücher zum günstigen Preis!


"christliche" Suchmaschinen:

Feuerflamme Suchmaschine
Das Kirchenjahr: Ausgewählte Webseite auf onlinestreet.de


eXTReMe Tracker